Termin Informationen:

  • Di
    30
    Jul
    2019

    Freiluftkino: Gundermann

    21.15 UhrInnenhof des historischen Gutshofs zu Baumburg

    Filmbiografie über das Filmbiografie über das bewegte Leben des DDR-Liedermachers Gerhard Gundermann (1955-1998; Darsteller: Alexander Scheer). Tagsüber arbeitet er als Baggerfahrer im Braunkohletagebau in der Lausitz. Doch abends nach der Schicht steigt er als Sänger auf die Bühne und bewegt die Menschen mit seiner Musik. Er thematisiert Dinge wie Leben, Tod und Sterben, greift aber auch politische und sozialkritische Themen auf. Durch seine sehr persönlich und authentisch wirkenden Lieder avanciert er in den 80er-Jahren zu einem Idol vieler Menschen in der DDR. Zugleich gerät er immer wieder mit der Obrigkeit in Konflikt. Auch nach dem Ende der DDR büßt Gundermann nicht an Popularität ein, im Gegenteil: Seine Fangemeinde wird immer größer. Sogar als sich im Jahr 1995 herausstellt, dass Gundermann als Stasi-Spitzel tätig war, ändert das kaum etwas an seinem Erfolg – wobei er trotz seines guten Einkommens als Musiker auch weiterhin jeden Tag als Baggerfahrer im Braunkohlebergbau arbeitet. 1998 stirbt Gerhard Gundermann an einem Gehirnschlag.
    Deutschland 2018
    Regie: Andreas Dresen
    Filmlänge: 128 Minuten

    Einlass ab 19 Uhr; Filmstart mit Einbruch der Dunkelheit gegen 21.15 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird der Film im Trostberger Stadtkino um 21 Uhr gezeigt. Beim Open-Air-Kino können keine Reservierungen entgegengenommen werden. Wird der Film ins Stadtkino verlegt, kann unter Tel. 0 86 21 / 508 46 32 reserviert werden.