Baumburger Hochlandspiele

Die Baumburger Hochlandspiele

Steinstoßen, Schottenhammerwerfen, Baumstammüberschlag, Gewichte in die Luft schleudern – so derb sind die schottischen Highland Games. Was den Schotten ihre Highland Games, das sind denen, die im Chiemgau ganz oben sind, ihre Baumburger Hochlandspiele. Doch bei denen geht’s deutlich filigraner zu als in Stirling, Braemar und Gordon Castle: Die Disziplinen am Samstag, 5. September 2020, von 10 bis 16 Uhr sind Maßkrugschieben, Hufeisenwerfen, Steinschleuderschießen und Gummistiefelzielschießen.

Keine rohen Kräfte, sondern Technik, ruhige Hände und Zielwasser sind bei den 6. Baumburger Hochlandspielen gefragt. „Hod!“ lautet das Motto, schiam, schmeißn, schiaßn, schleidern. Die Freizeitsportler und solche, die es werden wollen, samt denen, die es keinesfalls werden wollen, treten einzeln oder in Mannschaften an. Spezialisten – Profis quasi – können genauso mitmachen wie blutige Anfänger. Und wer sich selbst nicht sportlich betätigen will, der kann seinen Spaß beim Zuschauen haben. Der Bierernst ist die Sache der Baumburger eh nicht. Und selbstverständlich sind Preise zu gewinnen, die der Sieger und der Klosterbrauerei würdig sind. Anmelden können sich die Teilnehmer ab 10 Uhr im historischen Gutshof zu Baumburg. Die Sportgeräte stellt ausnahmslos der Veranstalter, um Chancengleichheit zu wahren.