Edwin Kimmler beim Baumburger Bluesfrühschoppen.

Sonne, Blues und Kaltgetränke

Den zweiten Baumburger Bluesfrühschoppen präsentiert die Klosterbrauerei am Sonntag, 14. Juli 2019, ab 9 Uhr im Innenhof des historischen Gutshofs. Umsonst und draußen, dazu Sonne, Blues und Kaltgetränke. Ansonsten umsonst und drinnen, im ehemaligen Rossstall. Dann eben keine Sonne, aber trotzdem dazu Blues und Kaltgetränke. Und was zum Essen natürlich auch. Aber das Wichtigste ist natürlich die Musik – ein entsprechendes Schwergewicht konnte die Klosterbrauerei wieder dafür gewinnen: Edwin Kimmler ist einer der arriviertesten deutschen Blues- und Boogie-Pianisten, -Gitarristen und Bluesharp-Spieler. Und wenn der mal nicht musiziert, werden die DJs Nik the Master Brewer und Sam Chicago-Blues, Mississippi-Delta-Blues und Bluesrock zelebrieren. Hauptattraktion ist aber selbstverständlich Kimmler, der im vergangenen Jahr sein 40. Bühnenjubiläum feierte. Kimmlers Musik ist ein Mix aus Blues, Soul, Boogie-Woogie und Swing; dazu unternimmt er bei seinen Konzerten, bei denen er sich grundsätzlich bis zur Erschöpfung verausgabt, Ausflüge in andere Stilbereiche wie Rumba, Bossa Nova und Calypso.

www.edwin-kimmler.de

Einlass ist ab 9.00 Uhr; bei schlechtem Wetter im ehemaligen Rossstall. Eintritt frei.