Liebe Kulturfreunde,

Kultur ist der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält. Das gilt umso mehr in schwierigen Zeiten. Im Eindruck der Corona-Krise ist klar: Verantwortung und Verantwortungsbewusstsein sind gesamtgesellschaftliche Aufgaben. Das ist nicht neu, aber die Krise hat das uns allen wieder eindrücklich bewusst gemacht.

Für uns Veranstalter und Sie als Konzertbesucher bringt die Corona-Krise einige Unwägbarkeiten. Inwieweit die Maßnahmen gelockert werden können, hängt von unser aller Disziplin ab. Das wiederum macht notwendig, dass wir kurzfristig auf Lockerungen oder – im ungünstigen Fall – auf etwaige Verschärfungen der Maßnahmen zeitnah reagieren. Derzeit sieht es so aus, dass wir die Veranstaltungen bei schlechtem Wetter nicht in den Rossstall verlegen können. Ab 22. Juni dürfen 200 Gäste Freiluftveranstaltungen besuchen. Alle müssen Mund-Nasen-Bedeckungen tragen. Ich gehe davon aus, dass diese Maßnahmen dem Vergnügen der Kultursommer-Besucher keinen wesentlichen Abbruch tun. Denn eins ist schon auch wichtig: Wenigstens dürfen wir wieder live Kultur genießen.

Abschließend gilt mein Dank der Familie Dietl, Dominik Tapper, dem Geschäftsführer der Klosterbrauerei Baumburg, und seinem Team, der Gemeinde Altenmarkt und allen Mitwirkenden und Unterstützern der kulturellen Sache in Baumburg.

Muk Heigl
Organisator des Baumburger Kultursommers

www.m-u-k.org

Baumburger Kultursommer